wird in neuem Tab geöffnet

Das Frankensteinisch-Schönburger Haus in Eberstadt mit seiner wechselvollen Geschichte

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fritzsching, Gernot; Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung
Verfasserangabe: Gernot Fritzsching
Jahr: 2019
Verlag: Norderstedt, Books on Demand GmbH
Mediengruppe: Buch Sachliteratur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristVorbestellungenBarcodeMediengruppe
Zweigstelle: Hauptstelle Standort 2: Sachmedien 1 / D Heimatkunde Signatur: Dek 1 Eberstadt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Barcode: 13478377 Mediengruppe: Buch Sachliteratur

Inhalt

"Gernot Fritzsching widmete sich der Geschichte des Hauses Heidelberger Landstraße 218, ein Wohnhaus mit Kellerei, das 1575 erbaut wurde. Es handelte sich um ein herrschaftliches Gebäude der Familie Frankenstein, jüngere Linie, die in der Kellerei die Naturalien-Abgaben der Bauern verwalteten ließ, darunter die Traubenernte. Denn es gab zahlreiche Wingerte in Eberstadt." (Pressetext)

Details

Verfasserangabe: Gernot Fritzsching
Jahr: 2019
Verlag: Norderstedt, Books on Demand GmbH
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Dek 1
Suche nach diesem Interessenskreis
Beschreibung: 71 Seiten : Illustrationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Erste Staffel der "StadtteilHistoriker", ein Projekt der Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und dem Darmstädter Echo.
Mediengruppe: Buch Sachliteratur