Cover von Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest wird in neuem Tab geöffnet

Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Zurhorst, Eva-Maria
Verfasserangabe: Eva-Maria Zurhorst
Jahr: 2004
Verlag: München, Goldmann
Reihe: Arkana
Mediengruppe: Buch Sachliteratur
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristVorbestellungenBarcodeMediengruppe
Vorbestellen Zweigstelle: Hauptstelle Standort 2: Sachmedien 2 / M Psychologie Signatur: Mcl 15 Zurh Status: Entliehen Frist: 05.10.2021 Vorbestellungen: 0 Barcode: 12297122 Mediengruppe: Buch Sachliteratur

Inhalt

Die meisten Scheidungen sind überflüssig", glaubt Eva-Maria Zurhorst, die aus ihrer Erfahrung als Beziehungscoach reichlich Einblick hat in den Frust und die Rosenkriege vieler Paare. Der Wunsch, stets das Beste für sich zu wollen, wird heute meist begleitet von der Illusion, das Beste müsse auch mühelos zu bekommen sein: The easy way! Und wenn es die eine Partnerschaft nicht gebracht hat, dann vielleicht die nächste. Ein Muster, das die Autorin als "Boris-Becker-Phänomen" bezeichnet. Zurhorst räumt gründlich auf mit der Erwartung, beim nächsten Partner werde alles anders. Sie beschreibt Partnerschaft als ebenso anspruchsvollen wie lohnenden Entwicklungsweg. Eine tiefe Beziehung und Liebe sind auch dort möglich, wo die Hoffnung vielleicht schon aufgegeben wurde. Ein flammendes Plädoyer für das Abenteuer Beziehungen und eine Liebeserklärung an die Ehe.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Zurhorst, Eva-Maria
Verfasserangabe: Eva-Maria Zurhorst
Jahr: 2004
Verlag: München, Goldmann
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Mcl 15
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Beziehungskrise
ISBN: 3-442-33722-4
Beschreibung: 23. Aufl., 387 S.
Reihe: Arkana
Schlagwörter: Positives Denken, Zweierbeziehung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch Sachliteratur